Beratung nach dem Erbfall

Erste Schritte: Erbfall – was muss ich jetzt tun?

Der Tod eines nahen Angehörigen ist ein Schock für die Hinterbliebenen. Doch einige juristische Fragen im Hinblick auf das Erbe dulden keinen Aufschub. Als Erbrechtspezialisten bieten wir Ihnen klare Antworten auf die dringendsten Fragen: Wie verhalte ich mich bei der Testamentseröffnung? Muss ich die Erbschaft sofort annehmen? Wie viel Bedenkzeit habe ich für die Erbschaftsausschlagung? Diese Erstberatung ist im Regelfall durch Ihre Familienrechtsschutzversicherung gedeckt.
 

 

Erbscheinsverfahren - Wem fällt das Erbe zu?

Kein Erbe ohne Erbschein – es ist das Dokument, mit dem Sie sich gegenüber Behörden, Versicherungen und Banken legitimeren. In strittigen oder komplexen Fällen ist im Zuge des Erbscheinverfahrens zu ermitteln, wer die rechtmäßigen Erben sind. Wir erarbeiten den entsprechenden Antrag und vertreten Sie vor dem Nachlassgericht, klären Fragen der Testamentsauslegung oder -anfechtung.
 

 

Erbengemeinschaft - Streit mit den Miterben?

Sind nach einem Todesfall mehrere Personen erbberechtigt, entsteht eine Erbengemeinschaft. Doch leider bleibt von der „Gemeinschaft“ oft nicht viel, wenn die Aufteilung des Nachlasses strittig ist – dann drohen langjährige Auseinandersetzungen. Wir informieren Sie über Ihre Rechte und Pflichten als Miterbe, vertreten Ihre Interessen in der Erbengemeinschaft oder übernehmen bei Einverständnis aller Beteiligten die gesamte Abwicklung der Erbengemeinschaft. Dabei verfolgen wir eine deeskalierende Strategie, die den Frieden in der Familie erhält oder wieder herstellt.
 

 

Pflichtteilsrecht: Enterbt – was nun?

Der Pflichtteil ist vom Gesetzgeber als eine Art Mindesterbrecht vorgesehen: Auch wenn Sie enterbt wurden, steht Ihnen beim Tod der Eltern oder anderer nächster Angehöriger ein Teil des Erbes zu. Wir ermitteln, wie hoch Ihr Pflichtteilanspruch ist, und machen diesen fristgerecht geltend. Zudem prüfen wir, ob Sie Ergänzungsansprüche stellen können.
 

 

Testamentsvollstreckung
Wer sorgt dafür, dass die Erben meinen letzten Willen respektieren?

Sie befürchten, dass es nach Ihrem Tod zu Streitigkeiten ums Erbe kommt? Oder dass es den Erben an der nötigen Erfahrung fehlt, um verantwortungsvoll mit Ihrem Vermögen umzugehen? Dann empfiehlt sich die Einsetzung eines Testamentsvollstreckers als neutralem Treuhänder, der in Ihrem Sinne handelt und bei Streitigkeit moderiert. Wir arbeiten für Sie eine entsprechende Anordnung aus und unterstützen Sie bei der Auswahl einer geeigneten Persönlichkeit, die sowohl Autorität als auch Einfühlungsvermögen besitzt.
 

 

Aufklärung - Wo ist das Erbe geblieben?

Oftmals stellen Erben fest, dass im Nachlass kaum noch etwas vorhanden ist: Konten sind abgeräumt, wertvolle Kunstwerke oder Schmuckstücke sind verschwunden, Immobilien haben auf rätselhafte Weise den Besitzer gewechselt. Unredliche Bevollmächtigte, schlecht bezahltes Pflegepersonal, habgierige Miterben – wer trägt die Verantwortung?

Wir klären für Sie – bei Bedarf mit Hilfe vertrauenswürdiger Detekteien - die Sache auf und setzen Ihre Ansprüche auf Auskunft, Herausgabe oder Schadensersatz durch. Ergeben sich Hinweise auf strafbares Handeln, unterstützen wir Sie auch bei strafrechtlichen Schritten gegen Erbschleicher und sonstige Verdächtige.

 

 

 

aktualisiert am:
01.12.2017

 

logo2

 

 

Start
 

Kontakt
 

Impressum